Getane Arbeit

Herrlicher Herbst
Herrlicher Herbst

Ist es nicht ein wunderbares Gefühl eine Arbeit abgeschlossen zu haben? Jetzt, wo die Tage kurz werden, ein Nebelschleier jeden Morgen über den Wiesen liegt und der Tau zu frieren beginnt, da hat man Zeit, auch selbst den Alltag ein bisschen ruhiger anzugehen. Wir lieben den Herbst!

Vor zwei Tagen brannten wir unseren letzten Apfelbrand für dies Saison, welche auch unsere erste darstellt. Alles war neu für uns, vieles wussten wir und Gott sei Dank, wir ahnten nicht im Geringsten, wieviel Arbeit die Ernte und das Schnapsbrennen uns einbringen wird. Jetzt heißt es die Früchte dieses Tuns zu genießen.

Unsere Destille ist ja wirklich klein, gerade msl 50 Liter fasst der Kessel, eine Kolonne ziert sie auch noch nicht, daher gibt es Rau- und Feinbrand, ordentlich fraktioniert und so langsam gebrannt, dass mit Gewissheit jeder unserer Brände in die Kategorie Slow Drink fällt. Die Qualität, welche Reinhold aus unsrrem Zauberkessel verflüchtigen lässt, ist unbeschreiblich! Jede Frucht gibt ihre besten Aromen frei, die aufgebrachte Zeit spiegelt sich in jedem Tropfen wieder!

Es ist jetzt einfach nur schön, im Warmen zu sitzen, den Tau von den Bäumen tropfen zu sehen und entpannt zu warten, bis die Sonne erste Strahlen durch die Nebelschwaden sendet, um uns zu einem frischen Waldspaziergang zu animieren. Danke, du ruhiger Herbst, wir wissen deine Vorzüge zu schätzen!


Reines Gewissen hält jetzt die Füße oben und grüßt das feine Leben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0